“Die Mehrheit entscheidet.” Dieses Prinzip durchzieht jeden Aspekt unserer Demokratie. Für viele definiert es was Demokratie ausmacht. Jedoch führt das Mehrheitsprinzip zu schlechten, kurzsichtigen Entscheidungen und ständiger Konkurrenz. Anstatt uns gegenseitig zu blockieren sollten wir zusammen an den besten Lösungen für unsere Probleme arbeiten.

Um das zu ändern zeigen wir hier Wahlverfahren auf in der möglichst viele Wähler das Ergebnis beeinflussen. Statt nur einer dominierenden Mehrheit gibt es mehrere Mehrheiten, von denen die größte gewinnt. Wir nennen diese Verfahren “konsensorientiert” weil es Ziel ist möglichst alle Wähler in das Ergebnis mit einzubeziehen.

Während hier vielerlei unterschiedliche Verfahren für unterschiedliche Situationen aufgezeigt werden haben sie doch alle ihren Ursprung in einem einfachen Prinzip:

Wählen Sie alle Optionen die Sie befürworten.

Egal ob bei Abstimmungen, Ein- oder Mehrpersonenwahlen oder Parteien - überall sollten Sie die freie Wahl haben mehr als nur ein Kreuz machen zu dürfen. Dann gewinnt nicht mehr die größte Minderheit, sondern die größte Mehrheit.